Seidenkultur sucht bunte Paradiesvögel

„Kinder von 5 bis 15: Wir suchen den schönsten, buntesten und schillerndsten Paradiesvogel. Und Ihr sollt uns dabei helfen!“ Mit diesem Aufruf bewirbt das Haus der Seidenkultur (HdS) den österlichen Malwettbewerb „Paradiesvogel gesucht!“
„Die Gewinner fliegen wie in Vogel über Krefeld“, verrät Museumspädagogin Barbara Fuchs, dass sich die Teilnahme lohnt.

Was ein Paradiesvogel ist? Wikipedia schreibt, dass der Paradiesvogel zur Gruppe der Sperlingsvögel gehört. „Im Museum an der Luisenstraße 15 war früher eine Weberei“, erklärt Fuchs, die davon spricht, „dass der Paradiesvogel einst ein beliebtes Muster war (hier im Bild), das in prunkvolle Stoffe aus Samt und Seide eingewebt wurde.“

Im Aufruf zur Teilnahme „am Zeitvertreib während der Osterferien“ heißt es: „Wie könnte der Paradiesvogel ausgesehen haben; und wohin ist er geflogen? In Euer Paradies, also einem Ort wo man sich besonders wohl fühlt. Bringt Eure Phantasien, Euer Kopfkino auf Papier. Ist der Vogel mal ganz klein in einer Ecke oder im Mittelpunkt des von Euch gemalten Bildes, wo man den Ort sieht, wo Ihr gerne chillt.

Die weitere Vorgehensweise schildert Franziska Schütze, die ebenfalls dem Kreis der Museumspädagoginnen im HdS angehört: „Kinder: Malt uns auf einem DIN-A4 Blatt ein schönes Bild mit Buntstiften oder Wasserfarben. Wenn Euer Bild fertig ist macht Ihr mit Eurem Handy ein Foto davon. Dieses Foto schickt Ihr dann an folgenden Internet-Link, der zur WhatsApp-Gruppe ‚Paradiesvogel‘ führt.

https://chat.whatsapp.com/L7QSXNvNdFtCzYiQCy2wjg

Bei WhatsApp und auch bei Inster werden wir Eure Bilder zeigen. Bitte vergesst nicht Euer Alter, Anschrift oder Mail-Adresse anzugeben. Die schönsten Bilder werden in unserem Museum – wenn wir wieder geöffnet haben – ausgestellt.“

Den Gewinnern winkt ein Rundflug über Krefeld, der vom Flughafen auf dem Egelsberg gestartet wird. Es wird zwei Hauptgewinner(-innen) geben. Einmal in der Gruppe der bis neunjährigen und dann in der Gruppe der 10 bis 14jährigen. Der Zweit- und Drittplatzierte kann im HdS zehn Freunde zu einem Workshop einladen. Dort werden T-Shirts gefärbt oder Seide vom Kokon abgerollt (sprich: gehaspelt).

Teilnehmer schicken Ihre Einsendung bis zum 21. April an folgende E-Mail-Adresse

 

cardin burg linn Popup BIld 4c9b5


So sieht der Paradiesvogel am Webstuhl aus. Im Malwettbewerb können die jungen Künstler ihren Vogel aber auch mit anderen Federn präsentieren. Foto: HdS